Willkommen bei den Pistolenschützen
am Buechberg

Aktuelles

Es wird wieder trainiert! - 07. Mai 2024

Seit 7 Wochen treffen wir uns wieder an unseren Dienstag-Abenden im Club. Es wird ambitioniert trainiert, viel gelacht, gemütlich zusammengehockt und genüsslich (in Massen versteht sich) angestossen!
Nach dem knackigen Training von heute durfen wir Esthy's Spinat-Briefe geniessen und in einer gemütlichen Runde unsere Kameradschaft pflegen.
Unsere Tischgespräche umfassen jeweils "Gott und die Welt" und geben immer wieder Anlass für erstaunte Blicke auf die Uhr. 

Unsere JahresmeisterschaftEN, haben begonnen. Wir bieten 5 verschiedene Disziplinen für je 15 Franken pro Jahresmeisterschaft an. Alle zusammen kannst Du für Fr. 70.- lösen. Du kannst Dir die ganze Saison für Deine Schiesskünste Zeit lassen….
Komm doch einfach vorbei, mach mit, das gibt Kitt

Absenden - 11. November 2023

Am 11. November 2023 durften wir im Beizli unserer Anlage das Jahresabschluss-Essen geniessen. 

Kaum zu glauben dass vor gefühlt erst wenigen Tagen ein motivierter Trupp des NEW-PSB die Anlage ausgewintert hat, um diese am 10. November 2023 bereits wieder für den Winter vorzubereiten.
Ein weiteres Jahr unter grossartigen Freunden mit vielen lustigen Episoden ist zusammen mit unseren sportlich ambitionierten Schützen, höchst motivierten Helfern, Köchen, Grillmeistern, Mechanikern, Landschaftsgärtnern und Caterern ins Land gezogen.

Jahresrangliste der NEW-PSB

Curry Abend - 10. Oktober 2023

Am letzten Dienstagabend wurden die anwesenden Schützen von Khem, der Frau von Hampi, mit ihrem wunderbaren Roten Curry in mehreren Gängen verwöhnt. In geselliger Runde konnte somit eines der letzten Trainings in der laufenden Saison kulinarisch abgerundet werden.

Die drei Bleigossen - 01. August 2023

Wenn Mathematiker und Primzahlenforscher Schwüre erneuern.
Es kann nicht falsch sein, wenn ein Schwur mindestens alle 732 Jahre erneuert wird. So kürzlich geschehen, davon später mehr. Es trafen sich gestern in unserer Anlage 19 Mitglieder und Gäste zu einer illustren Schützenrunde, um den 1.8.23 zusammen zu feiern. Begrüsst wurden die Teilnehmer durch die Verabreichung einer wohlschmeckenden heissen Gemüsekartoffelsuppe!

Nach der Vorstellung aller Gäste wurden drei Spassprogramme erläutert.  Im ersten Programm wurde an unsere Schulkenntnisse in Sachen Primzahlen
appelliert. Es mussten mit 10 Schuss die richtigen Billardkugeln auf 50 Meter mit dem ZF erkannt und getroffen werden. Dies war in dem Regen extrem schwierig. 

Im 25m Bereich war die zweite Stage angesiedelt. Es waren 2 A 4 Blätter auf Scheiben montiert. Diese zeigten je 4 Lösungen. Es wurde von jedem Schützen insgesamt 10 Rechenaufgaben aus drei Schwierigkeitsgraden gezogen. Auf Kommando wurde in 15 Sekunden die Rechenaufgabe sichtbar gemacht,  ausgerechnet, das richtige Resultat auf 25 Meter gesichtet und beschossen. Einfache Rechnungen ergaben bei Treffern weniger Punkte, als mittel-, bzw.
hochschwierige Aufgaben. Fehler wurden mit Minuspunkten bestraft. Viele Schützen «glänzten» mit Resultaten deutlich unter dem
Gefrierpunkt.... 

Der Rütli Schwur wurde wie historisch beschrieben, draussen auf der Wiese geleistet. Bei dem gestrigen Sauwetter fand bei uns Plan B statt:
Der Hüttli Schwur.
12 Eidgenossen schworen an der Tafel des 50 M Standes jeweils zu Dritt ihren Eid und rannten dann auf ihre Stages. Es musste in der 25 M Anlage einhändig auf die Olympia Scheibe, im 50 M auf die B10 Scheibe geschossen werden. Die Scheiben standen im Regen auf die Distanz bereits bereit. Ganz im Gegensatz dazu musste der Gewehrschütze zuerst den Scheibenwagen auf die 50 Meter Reise schicken, um dann die daran befestigte, durch die wilde Fahrt durchgeschüttelte und im starken Wind und Wetter tanzende Bierdose 5 mal in möglichst kurzer Zeit zu treffen.... Die drei «Verschwörer» trafen sich wieder zum Schwur an der Tafel und die Zeit wurde gestoppt

Ornithologie beim NEW PSB im Buriet

Der Weissstorch, in der Schweiz hauptsächlich vorkommend in den Regionen um den Bodensee bis nach Sargans, NNW Schweiz um Basel und von Uznach SG bis Grenchen SO, kann im Buriet bei den Pistolenschützen am Buechberg beobachtet werden. Die potentiell gefährdeten Tiere mit bis zu über 2m Flügelspannweite und nur bis zu 3.5kg Körpergewicht sind mit 887 registrierten Brutpaaren in der Schweiz vertreten. Der Weissstorch ist auf der Prioritätenliste für Artenförderung aufgeführt und wird daher mit entsprechenden künstlichen Brutmöglichkeiten bei seiner Vermehrung unterstützt. 

Ob auch dieser Storch bereits den Kindeswunsch erfüllt hat?
(Quelle: vogelwarte.ch 18.07.2023/17:03)

Training 27. Juni 2023

Ob die Vorfreude auf das Abendessen von unserem Shooting-Cook einen (positiven) Einfluss auf die Ergebnisse der Trainierenden hatte werden wir wohl nicht erfahren! Definitiv gelungen war die Verköstigung. Jede schwungvoll in Richtung Teller bewegte Gabel war ein Volltreffer!

Training 16. Mai 2023

Nach einem erfolgreichen Training in der Anlage des PSB wurden die noch anwesenden Schützen mit einem sicherlich nicht glutenfreien, dafür vegetarischen Menü von unserem Shooting-Cook verköstigt. Somit wurde das Training in lockerer und gemütlicher Runde mit hervorragendem Abendessen abgerundet. 

Mähaktion (12.) + 13. Mai 2023

Bei der heutigen Mähaktion wurden die helfenden Hände mit einer Reise in die Zukunft konfrontiert!
Bereits am Vortag haben sich zwei Mitglieder - welche zum gesetzten Mähtermin leider verhindert waren - bereits einiges an Arbeit geleistet. Dank der Vorarbeit konnte der restliche Teil der Schiessanlage innert kürzester Zeit auf Vordermann gebracht werden.

Nach dem verdienten Mittagessen wurde bereits wieder die Schiessfahne über der herausgeputzten Anlage gehisst.


Training 25. April 2023

Nach einem weiteren erfolgreichen Training im Stand der Pistolenschützen am Buechberg wurden die Schützen ganz à la México und ohne Diarrhoe-Gefahr von unserer Spitzenköchen Esthy verköstigt!

Eröffnungsschiessen / HV - 25. März 2023

Am 25.3.23 fanden sich um 10.30 Uhr elf, bis an die Zähne mit Werk- und Putzzeug bewaffnete, Helfer am Schiessstand ein. Wie gewohnt gingen die Arbeiten leicht, mit viel Gelächter und guter Laune zügig voran. Es wurde repariert, geputzt, aufgebaut, eingekauft und schliesslich verpflegt. So konnte pünktlich um 13.30 Uhr der Startschuss zum Eröffnungsschiessen gegeben werden.

Nach Murphy`s Law musste natürlich noch eine technische Panne stattfinden: Ein 50 Meter Seilzug setzte sich unerwartet zur Ruhe. Na ja, er wird schon im Laufe der Jahre den einen oder anderen Kilometer für uns abgespult haben…..

Um 16.00 haben wir das Kerngeschäft, unsere Schiesserei, beendet und das Ding unter fachkundigem Beistand unserer Mechaniker, Theoretiker, Ingenieure und Philosophen ersetzt. So konnten wir mit 45 Minuten Verspätung, aber funktionierender Anlage, die Rangverkündigung und anschliessende HV 2023 durchführen.

Als Zeichen unserer Internationalität und der gegenseitigen Völkerverständigung hat unser Vorarlberger Freund, Viv, die St. Galler Bratwürste auf dem Sponsorgrill von Peter Spirig perfekt zubereitet. Die feinen Speck-Muffins von Marcos Freundin, Linda, rundeten das Schmausen wunderbar ab.

Es war ein geselliger und lustiger Auftakt in die Saison! Ab Dienstag treffen wir uns wieder, wie gewohnt um 17.30 Uhr.